Süßkartoffel-Brownies – Superfood-Kuchen
Dieser Kuchen ist nicht nur super lecker, sondern auch noch vegan, gluten- und lactosefrei – wer kann da noch „Nein“ sagen? Zudem hat man als Gastgeber mit diesem Kuchen die 3 großen Ernährungstrends abgedeckt und bietet für fast jeden Gast einen geeigneten Kuchen.
Portionen Vorbereitung
15Stücke (kleines Blech) 15Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen Vorbereitung
15Stücke (kleines Blech) 15Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Leinsamen mit 5-6 EL Wasser verrühren und quellen lassen. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Süßkartoffeln schälen, würfeln, ca. 10 Minuten in ungesalzenem Wasser weich kochen und abkühlen lassen.
  3. Datteln entsteinen und kleinschneiden, mit den Süßkartoffeln, Ahornsirup, Zimt und Leinsamen pürieren.
  4. Nun Reismehl, geriebene Haselnüsse, Kakaopulver, Walnüsse und die Prise Salz hinzugeben, alles gut vermengen.
  5. Nach Belieben einen Apfel schälen, entkernen, sehr kleinschneiden und unter den Teig heben. Dieser macht die Brownies noch saftiger und etwas fruchtiger.
  6. Den Brownie-Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (ca. Größe eines halben Backbleches, mind. 4 cm hoch) geben, gut verstreichen, mit Kakaonibs bestreuen, leicht andrücken und dann bei 180°C 27-30 Minuten backen.